Nützliche Anschaffungen fürs Baby – Tipps und Tricks – Teil 1


Wenn man sein erstes Baby erwartet gibt es einige notwendige Anschaffungen wie z.B. Kleidung, ein Wickeltisch, Kinderwagen und eine Babyschale fürs Auto.
Da ich seit 7 Monaten Mama bin zeige ich euch hier in ein paar Blogbeitägen nützliche Anschaffungen fürs Baby, die zwar nicht notwendig sind, sich aber durchaus bewährt haben/bewähren können.
Ich wollte eigentlich nur einen Blogbeitrag dazu erstellen, habe aber nun gemerkt, dass ich soviele Tipps habe, dass es besser ist diese auf mehrer Einträge zu verteilen. Das liest ja sonst kein Mensch mehr alles auf einmal durch 🙂 Vermutlich werden eh noch viele weitere Tipps hinzukommen, da ich ja aus meinen Erfahrungen mit Jonathan lerne, stets Neues entdecke und mit euch teilen möchte! Wöchentlich werde ich mit euch je drei Tipps aus meiner Erfahrungsschatzkiste teilen 🙂

Los gehts mit meinen ersten drei Tips:

1. Die Nachttischlampe durch ein Still-Licht ersetzen

Praktisches Still-Licht
Unser praktisches und stylisches Still-Licht

Himmel, was haben wir schnell diese kleine Lampe angeschafft und waren unfassbar froh darüber! Unser Sohn schlief von Anfang an bei uns im Familienbett (geplant war eigentlich, dass er im Beistellbett schlafen würde, aber es kommt eben meistens anders als man denkt mit Baby…). Im anderthalb Stunden Rhythmus wurde er Anfangs wach um zu trinken. Also Nachttischlampe an und natürlich gestillt im Bett. Mein Mann wachte jedes Mal durch das helle Licht auf, da ich nur eine normale Nachttischlampe auf meiner Bettseite hatte. Manchmal gab es Gründe, dass das Licht länger anbleiben musste, sodass mein Mann kaum schlafen konnte und auch mein Schlaf darunter litt. Ziemlich schnell war klar: Wir brauchen ein Still-Licht! Das Tolle an unserem ist:

– es ist dimmbar durch Hand auflegen
– an und aus macht man es ebenfalls durch draufklopfen mit der Hand
– es ist portabel (super praktisch, wenn man Nachts am Wickeltisch oder im Bett wickeln muss und dabei nicht zu helles Licht braucht)

portables Still-Licht auf der Hand tragen
ganz handlich kann man das Still-Licht überall mit hinnehmen

Unser Still-Licht ist nach wie vor im Einsatz, und hat sich wirklich bewährt. Ich würde es nicht mehr missen wollen. Es gehört daher zu meinen absoluten Lieblings-Tipps. Auch mein Mann hat schon sehr oft erwähnt, dass dieses Still-Licht wirklich gold wert ist. Optisch finde ich es auch ganz ansprechend. Tolles Teil!

2. Eine Thermoskanne an den Wickeltisch stellen

Thermoskanne für den Wickeltisch
Unsere Thermoskanne am Wickeltisch

Wenn es ums Wickeln geht, bekommt jede frischgebackene Mama den Tipp, dass pures Wasser zum säubern am Besten für Babies Haut ist. Doch wie soll das im Alltag aussehen? Ich habe es so gelöst:

IKEA Waschlappen KRAMA
Waschlappen zum Wickeln

Ich habe einen Haufen Waschlappen gekauft (gibt es z.B. bei Ikea – „KRAMA“ im 10er Pack für 2.99€), mir eine Waschschüssel an den Wickeltisch gehängt – siehe nächster Punkt – und, damit ich immer warmes Wasser am Wickeltisch habe, eine Thermoskanne dazugestellt. Diese fülle ich täglich jeden Morgen und Abend mit frischem, warmen Wasser auf. Das Wasser schütte ich übrigens nur langsam über einen Waschlappen, den ich über die Waschschüssel halte, sodass ich den Waschlappen einfach nur mit Wasser tränke, statt ihn in die Waschschüssel zu tauchen. Der Grund dafür ist einfach: In der Waschschüssel wird das Wasser auf Dauer kalt. Ich müsste es nach jedem wickeln ausschütten, und das ist im Alltag einfach nicht besonders praktikabel finde ich.
Den benutzten Waschlappen werfe ich in einen Stoffwindeleimer. In diesem sammel ich die Waschlappen bis sie in die Waschmaschine wandern.

3. Schalen am Wickeltisch

Schalenset für den Wickeltisch
Links hängt unser Schalenset am Wickeltisch

Bei Ikea (schon wieder IKEA… :D) habe ich ein tolles Schalen-Set entdeckt, welches man super an einen Wickeltisch hängen kann („ÖNSKLIG“ 4er-Set, 12.99€). So benutze ich eine Schale fürs Waschen, eine um die wichtigsten Pflegeprodukte darin aufzubewahren und eine für Dinge, wie unser Frosch-Fieberthermometer, oder die Nagelschere. Anfangs habe ich auch frische Windeln in einer Schale gestapelt. Aber auf dem Foto könnt ihr schon sehen, dass dafür mittlerweile das Fensterbrett herhält.
Die 4. Schale ist ein Mülleimer mit Deckel und hat Platz genug für Windeln, Feuchttücher, jeglichen Müll, oder kann auch als Sammelstelle für die besagten Waschlappen herhalten.

Schalenset IKEA Wickeltisch
Schalenset IKEA Wickeltisch

Ich weiß nicht, ob es ein ähnliches Set auch von anderen Herstellern gibt. Es ist jedenfalls wirklich super praktisch und für das Baby sind die Sachen erst einmal außer Reichweite, zumindest solange es noch nicht mobiler ist 🙂 .

Stay tuned!

So das war es für heute mit meinen ersten drei Tipps!
Wenn es Dir gefallen hat oder Du weitere Anregungen etc hast, lass mir doch gerne einen Kommentar da. 🙂
Nächsten Donnerstag gibt es die nächsten drei Tipps – ich verrate schonmal vorweg: Es wird sich viel um Baby-Kleidung drehen 🙂

Ps: Marken-/Shopnennungen erfolgen unbezahlt und unbeauftragt. Ich nenne diese nur, weil mich die jeweiligen von mir selbst angeschafften und bezahlten Produkte überzeugt haben.


Dir hat Teil 1 gefallen? Hier geht es weiter zu Teil 2 – hier dreht sich alles rund um Babies Kleidung:


1 Comment

  1. Nützliche Anschaffungen fürs Baby - Tipps und Tricks - Teil 2 12/07/2019 at 15:01

    […] Nützliche Anschaffungen fürs Baby – Tipps und Tricks – Teil 1 In Teil 1 geht es vorallem rund um Tipps zum Wickeln und meine persönliche Lieblingsanschaffung Anschaffungen fürs Baby Baby Schlafsack Babykleidung Babysachen Babystuff Rund ums Baby Schlafsack Tipps und Tricks Wickelbody Wolle Seide 11/07/2019 […]

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.